DER SELBSTVERTRAUENSCOACH

Was macht ein SelbstvertrauensCoach?

Er hatte vielleicht auch mit den gleichen Selbstvertrauensproblemen zu tun. Seitdem er weiß, dass jeder Mensch in gewisser Art und Weise damit zu tun hat, ist er viel gelöster. Das Dumme an der Sache ist, dass je mehr man darüber nachdenkt und je intelligenter man ist, umso mehr zweifelt man an sich. Oft wird dann dieser Selbstvertrauensmangel mit unverhältnismäßiger und arroganter Stärke kompensiert.

Das heißt, dass die, die oft am selbstsichersten wirken, die Unsichersten sind. Sie müssen ständig ihre vollkommen natürliche Unsicherheit kompensieren. Bei mir war es oft so. 

Du kannst Dir bestimmt vorstellen, wie irritiert meine Umwelt mich anstarrte, als ich mich als eher schüchtern bezeichnete.

In meiner Praxis werden wir intensive Gespräche führen, die Dir die Augen über öffnen und zweifellos stärker machen!

Die Selbstliebe

Erinnern an die Selbstliebe oder auch generell “Liebe” klingt schon etwas zwiespältig, aber wenn ich überlege, wie oft das Wort “LIEBE” in meinem Umfeld ausgesprochen wird … wird mir klar, warum sich so viele Menschen von ihren Partnern trennen … und damit auch von sich selbst.

Wenn ich dieses “böse Wort” LIEBE in einem Meeting oder Seminar wieder mal “versehentlich” ausspreche (hihi) oder frage: “… und wo bleibt die Liebe…?”, werde ich schockiert, verständnislos und auch etwas feindseelig angestarrt … als ob ich total naiv sei und überhaupt – in was für einer “Traumwelt” ich denn leben würde.

Viele Menschen können das Wort schon gar nicht mehr aussprechen … ich glaube unser Nachwuchs kennt die Liebe gar nicht mehr … (man kann nur das kennen, was man vorgelebt bekommt, oder?


Woher ich das weiß? … ich war viele Jahre in München Taxifahrer und das überwiegend nachts …da hatte ich oft sehr intensive Gespräche … in meinem damals sogenannten “CoachingTaxi”!

Viele von uns haben von ihren Eltern keine Anerkennung und Liebe bekommen – wir wissen gar nicht, was das ist und schon gar nicht, wie das geht.
Unsere Eltern haben es ja auch nicht von ihren Eltern bekommen oder gelernt, da die es auch nicht … usw. … und so suchen wir unser Leben lang nach der Anerkennung und der Liebe, die wir als Kinder so sehr gebraucht hätten, um über unser Selbst sicher zu sein.
Wir haben doch nur versucht unsere Mutter oder unseren Vater zu “kopieren” und wenn die ein Problem mit ihrem Selbstwertgefühl hatten, haben wir das doch ganz brav übernommen.

Was hat Liebe denn jetzt mit Selbstvertrauen bzw. Selbstsicherheit zu tun?

Wenn ich mich selbst liebe => bin ich liebenswert => mein Selbstwertgefühl steigt => ich bin wertvoll => ich bin mir sicher, dass ich wertvoll und liebenswert bin => dann kann ich auch selbstsicher sein.

Somit ist Selbstsicherheit gleich Liebe – Liebe zu sich selbst … denn dann liebt uns auch das Leben und unser Partner – unser Chef …. unser Finanzberater … und und und …

Nehmen wir doch mal als Beispiel “den Partner”. Wenn ich mich selbst nicht so ganz liebe oder akzeptiere, dann suche ich mir auch einen Partner aus, der mich nicht so ganz lieben oder akzeptieren kann … eben genau um mein Selbstbild zu bestätigen …

Ja, aber … wie liebt man sich jetzt?

Es ist bestimmt die schwierigste Aufgabe, die uns Menschen auferlegt wurde, aber alleine über dieses Thema nachzudenken, zu reden oder zu schreiben – bringt schon Liebe in unser Leben … und genauso, wenn jemand über seine Schüchternheit schreibt, wird er oder sie dadurch schon selbstsicherer … wetten?

Es war ein Teufelskreis, den ich aber vor Jahren durchbrochen habe, indem ich es öffentlich zugegeben und gesagt habe:

“Hey Leute, in Wirklichkeit bin ich eher schüchtern …!”

Du kannst dir sicherlich vorstellen, wie verständnislos und irritiert meine Umgebung mich angestarrt hat und mich des “Kokettierens” bezichtigte … vielleicht waren sie auch nur neidisch, weil ich den Mut hatte es zuzugeben …

Aber dadurch bin ich ganz automatisch liebevoller mir gegenüber und auch selbstsicherer geworden, da ich über mich selbst lachen musste.

Mach doch einfach mit – denn es zu erkennen und zu akzeptieren ist der erste Schritt zur Selbstsicherheit – dann braucht man auch nicht länger zu “schauspielern” um eine coole, sichere und schlagfertige Person zu sein. (Da war ich schließlich früher Profi … was aber auch ein Vorteil sein kann, denn ich hab das so gut gespielt, dass ich es schon selber glaubte …!!)

Aber es kann auf die Dauer ganz schön anstrengend sein – in der Psychologie nennt man das “Pseudoselbstwertgefühl”.

Fange an, dich zu lieben, für alles, was du bisher erreicht hast … alleine hier im Internet vertreten zu sein, ist schon eine Leistung … denn dann strahlst du bald Liebe und natürliche Selbstsicherheit aus !!

Vergiss nicht: 

“Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens” 

… was machst du damit?

Wichtiger Hinweis:

Genau aus diesen oben genannten Gründen, habe ich mich darauf spezialisiert, meine Klienten, bei der  
Suche, Erkennung und Aktivierung ihres Selbstwertes”
zu unterstützen.
Wenn du heute sagst:
“Ja, ich wäre schon gerne selbstbewusster … wenn ich wüsste wie”
… dann klicke auf:

Copyright © Hypnose Oliver Range. All Rights Reserved.

Page Created with OptimizePress